BDSM meets Arts - unser erstes Fotobuch 2018 - Ruhrpottfotograf

Das Buch gibt es als Hardcover für 49.99  hier im Shop bitte diesen Link anklicken...

Aber auch in jeder Buchhandlung 

Sprache: Deutsch ISBN: 9783746772417 Format: DIN A4 hoch Seiten: 100 Altersempfehlung: Erwachsene (18 - 99) Erscheinungsdatum: 21.10.2018

Als Softcover für 31.99 Euro kannst du es mit diesem Link erwerben...

und natürlich in jeder Buchhandlung  

Sprache: Deutsch ISBN: 9783746772400 Format: DIN A4 hoch Seiten: 100 Altersempfehlung: Erwachsene (18 - 99) Erscheinungsdatum: 21.10.2018


Unterschiede Soft und Hardcover sind nicht nur das Softcover ein dünneres Cover hat sondern auch das Papier ist etwas dünner als beim Hardcover dadurch ist es insgesamt natürlich nicht nur dünner und leichter sondern auch preiswerter aber trotzdem immer in sehr guter Fotoqualität...


Es gibt es auch noch als Ringbuch aber eher nur falls jemand es will wegen dem besseren umblättern und liegen lassen aber ich denke das werden die wenigsten haben wollen...

BDSM meets Arts mein erstes Fotobuch seit November 2018 käuflich zu erwerben...

Henri Cartier-Bresson war der erste Fotograf, der 1955 im Louvre ausstellen durfte

Seine Fotos entstanden im Sucher der Kamera und nicht in der Dunkelkammer.

Hans-Joachim Dancke hat in diesem Bildband das aufgegriffen und zeigt nur unbearbeitete Original Aufnahmen.

Die alle genauso fotografiert wurden und ja, selbst die Schwarzweiß Fotos, mit dem roten Seil, sind nicht nachträglich bearbeitet worden. Sondern dank moderner Kameratechnik so möglich gewesen.

Die Fotos sind nicht extra arrangiert und im Studio entstanden, sondern in einem verlassenen Gebäude.

Das Modell Sacrum wollte Fotos haben und es gab nur den Wunsch nach Fotos und sonst kein Plan. Außer dem Ort und die Kleidung, gab es keine Absprache und man sieht was für tolle Fotos entstanden sind. Slave @ Lost Place Model Sacrum ist auf jeden Fall mehr als begeistert davon gewesen und tja dann sagte ich nur Fotobuch und er war hin und weg von der Idee.

Nun hältst du es in der Hand.

Die Idee ist also eher durch Zufall entstanden und war nicht beabsichtigt aber tolle Fotos muss man zeigen und nicht auf dem Computer verstecken. Wie Helmut Newton wohl heute sagen würde.

„Es gibt Bilder die misslingen aber ich mache Fotos nicht um sie in eine Schublade zu tun. Ob man sie liebt oder nicht, ist mir vollkommen egal.“ Helmut Newton und Hans-Joachim Dancke



Das Fotobuch entstand in enger zusammenarbeit mit dem Modell Sacrum ohne ihn würde es dieses tolle Fotobuch gar nicht erst geben...





Powered by SmugMug Log In